Pressemitteilung

Video Download Award für "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 1"

Hamburg, 03. Oktober 2011 –

In 100 Tagen wurden mehr als 100.000 bezahlte Downloads des Fantasyfilms "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 1" getätigt. Somit ist Warner Bros. der dritte Preisträger des neu geschaffenen Video Download Awards der Fachzeitschrift VideoMarkt.
Die digitale Distribution nimmt Fahrt auf. Als dritter Film hat Warners "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 1" die Kriterien für den Video Download Award erfüllt und in 100 Tagen mehr als 100.000 bezahlte Downloads erreicht. Der Preis wird seit diesem Jahr von G+J Entertainment Media und der Fachzeitschrift VideoMarkt vergeben. Erster Preisträger war "Inception", ebenfalls von Warner Bros. Zuletzt hatte Disney einen Video Download Award für "Rapunzel – Neu verföhnt" erhalten.
Den Preis überreichte Ulrich Höcherl, leitender Chefredakteur und stellvertretender Geschäftsführer G+J Entertainment Media, an Willi Geike, President & Managing Director Warner Bros. Pictures Germany & Warner Bros. Digital Distribution Germany, und Tim van Dyk, Vice President Digital Distribution Warner Bros. Entertainment.
"Die Distribution von Filmen wird immer vielfältiger. Der digitalen Vermarktung kommt nicht nur in Zukunft eine Schlüsselrolle zu, sondern diese spiegelt sich bereits jetzt in sechsstelligen Absatzzahlen wider. Herzliche Gratulation an das Team von Warner Bros.", kommentierte Ulrich Höcherl die Verleihung.
Mit dem Video Download Award werden Filme ausgezeichnet, die in 100 Tagen über 100.000 bezahlte Einzeltransaktionen in Deutschland erreichen. Als Einzeltransaktion zählen die Vertriebswege Electronic-Sell-Through, Video-on-Demand und Pay-per- View.
Weitere Informationen und Bildmaterial unter www.videomarkt.de.
Informationen zum Video Download Award
Mit dem Video Download Award werden Filme ausgezeichnet, die in 100 Tagen über 100.000 bezahlte Einzeltransaktionen in Deutschland erreichen. Als Einzeltransaktion zählen die Vertriebswege Electronic-Sell-Through, Video-on-Demand und Pay-per-View.Nicht dazu zählen kumulierte Flat-, Streaming- oder Abomodelle. Jede einzelne Transaktion muss nachweislich mit einem Umsatz verbunden sein. Als Preisträger infrage kommen Veröffentlichungen, die im Jahr 2011 die Bedingungen für den Video Download Award erfüllen.
Informationen zu G+J Entertainment Media
Als einziges Unternehmen in Deutschland versorgt G+J Entertainment Media seit 30 Jahren die gesamte Entertainmentbranche mit Fach- und Publikumsmedien. Unser Spektrum umfasst die Fachmagazine "Blickpunkt:Film", "MusikWoche", "GamesMarkt" und "VideoMarkt", reichweitenstarke Kundenzeitschriften wie "GameShop" und "Treffpunkt Kino", Onlinedienste und Nachschlagewerke für alle Bereiche moderner Unterhaltung. Fast alle Publikationen sind Marktführer in ihrem Segment - einige sogar ohne jegliche Konkurrenz. mediabiz.de, der meistgenutzte Online-Fachinformationsdienst bietet die schnellsten News aus erster Hand und die detailliertesten Datenbanken der Entertainmentbranche für Marktprofis. kino.de, Deutschlands größte Kinowebsite, und video.de begeistern Film- und Home-Entertainment-Fans mit aktuellen Kinostarts, Neuheiten auf DVD und Blu-ray sowie exklusiven News rund um Filme, Stars und Technik.
Rückfragen:
Anja Fink
Senior Communication Manager
Telefon: +49 (0) 89/4 51 14-202
Telefax: +49 (0) 89/4 51 14-416
E-Mail:a.finke-media.de
G+J Entertainment Media GmbH & Co. KG
Weihenstephaner Straße 7
81673 München
Website: www.mediabiz.de
Bildunterschrift
Den Preis überreichte Ulrich Höcherl, leitender Chefredakteur und stellvertretender Geschäftsführer G+J Entertainment Media (r.), an Willi Geike, President ; Managing Director Warner Bros. Pictures Germany ; Warner Bros. Digital Distribution Germany, und Tim van Dyk, Vice President Digital Distribution Warner Bros. Entertainment (l.).

Den Preis überreichte Ulrich Höcherl, leitender Chefredakteur und stellvertretender Geschäftsführer G+J Entertainment Media (r.), an Willi Geike, President ; Managing Director Warner Bros. Pictures Germany ; Warner Bros. Digital Distribution Germany, und Tim van Dyk, Vice Preside