Projekte für kleine Leseratten und junge Fotokünstler

Die Nachwuchsförderung liegt G+J besonders am Herzen. Die Bereiche Lesen und Literatur sowie Fotografie bilden deswegen einen Schwerpunkt in den Förderprogrammen des Medienhauses.


Leseförderung

Die Unterstützung der Kinder- und Jugendkultur sowie die Leseförderung bilden einen wichtigen Schwerpunkt des sozialen Engagements des Medienhauses. Zusätzlich ist G+J Hauptsponsor für das Projekt "Buchstart", das seit 2007 das Leuchtturmprojekt der Freien und Hansestadt Hamburg im Bereich der frühen sprachlichen Förderung ist. Gemeinsam mit der Kulturbehörde und weiteren Partnern hat Gruner + Jahr als Hauptförderer mit diesem Projekt eine kontinuierliche und breitenwirksame Maßnahme zur frühen Sprach- und Leseförderung geschaffen. Darüber hinaus engagiert sich Gruner + Jahr seit vielen Jahren als Stiftungsmitglied in der "Stiftung Lesen".

www.buchstart-hamburg.de
www.stiftunglesen.de


Förderung für Nachwuchswissenschaftler

Seit 2002 laden jedes Jahr zahlreiche Hochschulen in Deutschland zu Vorlesungen ein, in denen Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aus den unterschiedlichsten Fachgebieten kindgerecht und anschaulich einen Einblick in die Faszination der Wissenschaft geben. Schulkinder bekommen die Möglichkeit das Universitätsgeschehen kennenzulernen und erstmalig in wissenschaftliche Themen einzutauchen. Kinder frühzeitig auf die spannenden Ereignisse dieser Welt neugierig zu machen und ihr Bewusstsein dafür zu schärfen, dass Lernen Spaß machen kann – das ist auch eines der elementaren Ziele der GEO-Kindertitel von Gruner + Jahr. GEOlino, das Wissensmagazin für Kinder unterstützt die Kinderuniversitäten von Anfang an als Kooperationspartner.


Der Schülerzeitungswettbewerb der Länder

Der Hamburger Schülerzeitungswettbewerb möchte nicht nur Talente, sondern auch die altersgerechte Interessenwahrnehmung und verantwortungsvolle Beteiligung von Schülerinnen und Schülern am Schulleben fördern und die Arbeit und Leistung von Schülerzeitungsredaktionen würdigen. Dabei steht die Schülerzeitung als Sprachrohr von Schülerinnen und Schülern im Mittelpunkt. Der Wettbewerb wird von der Hamburger Behörde für Schule und Berufsbildung in Kooperation mit Gruner + Jahr und der Jungen Presse Hamburg e.V. veranstaltet. Gruner + Jahr engagiert sich seit 2007 bei der Förderung der Schülerzeitungswettbewerbe auf Landesebene und vergibt in dieser Rolle den "Sonderpreis für junge Journalisten", der mit 250 Euro dotiert ist.

www.schuelerzeitung.de